In Deutschland leiden circa 5-7% der Kinder- und Jugendlichen an einem Asthma bronchiale. Weltweit geht man von circa 320 Millionen Betroffenen aus. Für uns als Kinderärzte ist es wichtig die Früh- und Warnzeichen einer beginnenden Lungenerkrankung wie dem Asthma bronchiale zu erkennen und der richtigen Behandlung zuzuführen. Im Kleinkindalter sprechen wir oft von einer sogenannten Infektassoziierten obstruktiven Bronchitis („spastische Bronchitis “), die z.B. mit einer kurzfristigen Inhalationstherapie behandelt werden muss. Diese Phasen können im Kleinkindalter bis zum 5. Lebensjahr gehäuft auftreten und sind insbesondere beim Ausschluss einer Allergie und einer unauffälligen Familienanamnese von einem klassischen Asthma bronchiale zu unterscheiden.

 

In unserer Praxis führen wir eine vollständige Lungen-Diagnostik inklusive einer Allergietestung und einer Lungenfunktionstestung (Spirometrie) durch. Ebenso begleiten wir die Therapie gemäß dem Stufenschema der aktuellen Asthma Leitlinie und nehmen Modifizierungen von chronischen Patienten, je nach Krankheitsbild in Zusammenarbeit mit unseren pulmonologischen Kollegen vor. Wichtige Ziele der Asthmatherapie sind : Reduktion von starken Asthmaanfällen (sog. Exazerbationen), höhere körperliche Belastbarkeit, Reduktion von chronischen Lungenveränderungen und eine Verbesserung der Lebensqualität.

 

Mit unserer Praxis nehmen wir am DMP-Asthma Programm der gesetzlichen Krankenkassen teil. Im Rahmen von routinemäßigen Kontrollterminen wird die Therapie so individuell angepasst. Ebenso sind sog. Asthmaschulungen für Kinder und Jugendliche innerhalb des DMP-Programms möglich. Bezüglich der genauen Teilnahmebedingungen sprechen Sie bitte mich oder unser Praxisteam an.

Weitere Leistungen

Kinder- Jugendmedizin in Hannover

Allg. Kinder- & Jugendmedizin

Saeugling

Neugeborenenmedizin

Asthma

Asthma

Bildschirmfoto 2018-08-06 um 13.10.42

Naturheilkunde

Labor

Labordiagnostik

Neurodermitis

Neurodermitis

Sonographie

Sonographie