Liebe Patienten und Eltern!

Wir haben geöffnet und sind für Sie und Ihre Kinder da!

Aufgrund der aktuellen weltweiten Infektionssituation mit COVID-19/ Coronavirus haben wir die Termine etwas der Lage angepasst:

  • Akute Termine werden weiterhin telefonisch oder per E-Mail oder per Online-Termin Kalender angemeldet. Wie bereits vorher möchten wir vermeiden, dass Sie mit kranken, fiebernden Kindern ohne vorherige Anmeldung in die Praxis kommen.  Werden die Kriterien für eine mögliche Infektion mit Coronavirus erfüllt, werden Sie mit Ihrem Kind/Ihren Kindern im Raum Hannover zu einem Test-Zentrum bzw. einem mobilen Fahrdienst zur Testung von unserer Praxis angemeldet.

Ein selbstständiges Testen Ihrer Familie in den Test-Zentren ist aus Kapazitäts-Gründen nicht möglich!

  • Bezüglich der Plan Termine wie z.B. U7, U8, U9, U10, U11, J1 etc  finden diese weiterhin wie vereinbart statt. Wir versuchen die Termin-Patienten schnell in die Untersuchungszimmer zu setzen, sodass ein langer Kontakt im Wartezimmer nicht stattfindet.  Dadurch, dass wir aktuell nicht wissen, wie lange die Situation anhält sind die Entwicklungskontrollen weiterhin meiner Ansicht ein wichtiger Grundstein zur Prävention anderer grundsätzlicher Kinderkrankheiten, z. B. das Erkennen einer Wachstumsstörung, einer motorischen Entwicklungsstörung oder eines frühkindlichen Diabetes. Wenn der Gesetzgeber andere Auflagen erteilt, werden wir diese natürlich umgehend umsetzen.
  • Ganz wichtig:alle Vorsorgen und insbesondere Impfungen im 1. und  2. Lebensjahr finden auf jeden Fall bis auf Weiteres geplant statt und haben  erste Priorität vor den o.g. Untersuchungen. Ziel ist es die sog. Grundimmunisierung möglichst termingerecht durchzuführen um keine Impflücken entstehen zu lassen. Dies wäre in der aktuellen Situation gefährlicher für Kinder als eine COVID-19-Infektion- zumindest Stand heute (15.03.2020). Zusätzlich ist je nach der aktuellen Situation von einer möglichen Impfstoff-Knappheit in den nächsten 6-12 Monaten auszugehen. Möglicherweise müssen dann ggf. Termine verschoben werden.
  • Zusätzlich: Im Wartezimmer achten Sie bitte auf einen möglichen Mindestabstand von 2 m. Wir haben in den Zimmern das Spielzeug minimiert. Wir wissen, dass Kinder nicht immer zu bremsen sind und eine Kontaktfreiheit nicht möglich sein wird. Bitte haben Sie deshalb Verständnis für Eltern mit kleinen, tobenden Kindern. 

Alles Gute für Sie und Ihre Familie!

Ihr Praxisteam Dr. Ariane Richter 

 

Wichtige Links:

Hotline ärztlicher Bereitschaftsdienst:   116117

Informationen für Eltern:    www.kinderaerzte-im-netz.de
Internetseite des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ)      www. bvkj.de